Kostenlose elektronische Bibliothek

Studien zum christlichen Einfluss auf die materielle Kultur der Merowingerzeit - Michael Odenweller

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 21.02.2019
DATEIGRÖSSE: 3,19
ISBN: 3896465457
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Michael Odenweller

Viel Spaß beim kostenlosen Lesen von Studien zum christlichen Einfluss auf die materielle Kultur der Merowingerzeit Michael Odenweller Epub-Büchern

Beschreibung:

Klappentext zu „Studien zum christlichen Einfluss auf die materielle Kultur der Merowingerzeit “In merowingerzeitlichen Gräbern finden sich Grabbeigaben mit 5 Gruppen [potenziell] christlicher Motive [Kreuz/ Christogramm/Inschrift, Maske/Flügelwesen/Orant, Vierbeiner/Vogel/Fisch/Greif, Mensch zwischen Tieren/Reiter, Lebensbaum] und christliche Funktionsobjekte [Kreuz, Kapselanhänger, Preßblechscheibenfibel, Obolusmünze]. Sie bieten die seltene Möglichkeit, die Einflußnahme einer Religion auf die materielle Kultur zu untersuchen, wofür ein Katalog von 484 Befunden aus 31 Gräberfeldern ausgewertet wurde. Bisher wurden der "germanische" Charakter der Gräberfelder und die Dichotomie Christentum-Heidentum überbewertet, wofür es nach dem frühen 5. Jh. keine sicheren Nachweise mehr gibt. Allerdings blieb der kirchliche Organisationsgrad gering, und es gab kaum überregionale christliche Bestattungsnormen, vielmehr paßten Christen sich seit der Antike ihrer jeweiligen Umgebung an. Christliche Motive häufen sich auf täglich getragenen Objekten [Gürtel, Fibeln] und lassen sich als individuell ausgewählte Symbole der Heilserwartung und als Apotropaikum deuten. Ihr Vorkommen in 2-6 % der Gräber, v.a. Frauen und Ältere, erklärt sich durch deren Metallreichtum.Merovingian cemeteries contain grave goods with 5 types of [potentially] Christian motifs [cross/christogram/inscription, mask/winged being/orans, quadruped/bird/fish/griffin, human being between animals/horseman, tree of life] and functional Christian objects [cross, capsule pendant, disc brooch with sheet metal decoration, obolus coin]. They provide a rare opportunity for studying the influence of religion on material culture, for which purpose a catalogue of 484 graves from 31 cemeteries was analysed. Up to now the "Germanic" nature of the necropoleis and the dichotomy Christianity-paganism, the latter without safe evidence after the early 5th century A.D., have been overestimated. Admittedly, the degree of Christian organisation remained low, and there were hardly any supra-regional Christian burial norms, since... mehr Christians adapted themselves, ever since antiquity, to their specific environment. Christian motifs cluster on daily worn objects such as belts and fibulae and can be interpreted as personally chosen symbols of redemptive expectation and as an apotropaic. Their appearance in 2-6 % of graves, with a focus on women and mature adults, can be explained by their wealth in metal.... weniger

...gen zugesprochen wird und auf welche Weise Gegenstände die Wahrnehmung beeinflussen ... Michael Odenweller | Westfälische Wilhelms Universität Münster ... ... ." [1] Um sich einen Überblick zu verschaffen mag diese Definition genügen, sie beantwortet aber nicht konkret die Frage danach, was materielle Kultur eigentlich ist. zu Synergien zwischen Kultur und Bildung - sowie zwei zur Umsetzung der europäischen Kulturagenda eingerichtete zivilgesellschaftliche Plattformen - zu den KKI und zum Thema Zugang zur Kultur13 - ausgearbeitet haben. Es berücksichtigt auch mehrere neuere unabhängige Studien und Berichte, die im A ... Die Herolde im römisch-deutschen Reich ... . Es berücksichtigt auch mehrere neuere unabhängige Studien und Berichte, die im Auftrag der Kommission in der östlichen Region, wo lediglich 24% einer christlichen Kirche angehören (Statisti-sches Bundesamt 2010). Der vorliegende Beitrag untersucht, welchen Einfluss der soziale Bedeutungsverlust von Religion auf das Trennungsverhalten von Ost- und Westdeutschen hat. Der besondere Fokus liegt hierbei auf Partnerschaften mit gemeinsamen Kindern ... Die Grafik zeigt das Ergebnis einer Umfrage zum Einfluss der Kirchen. 39 Prozent der Befragten waren der Meinung, dass die Kirchen in Deutschland künftig weniger Einfluss auf Politik und Gesellschaft haben sollten. BONN. (hpd) Der Politikwissenschaftler Carsten Frerk untersucht in seiner Studie "Kirchenrepublik Deutschland. Christlicher Lobbyismus" den Einfluss der Kirchen auf die Politik sowohl von außen wie von innen. Die Fülle von Informationen beeindrucken und liefern einen überzeugenden Beleg für demokratietheoretisch überaus problematische ......