Kostenlose elektronische Bibliothek

Im Käfig der Angst - Ille Ochs

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 10.08.2016
DATEIGRÖSSE: 12,35
ISBN: 377515728X
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Ille Ochs

Sie können das Buch Im Käfig der Angst nach kostenloser Registrierung im PDF-Epub-Format herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Im Käfig der Angst “Ille Ochs war immer "Papis Liebling". Was niemand ahnt: Ihr Vater, ein angesehenes Gemeindemitglied, missbrauchte seine Tochter sexuell. Die Krankenschwester und Pastorenfrau verdrängt die Erinnerungen, doch sie prägen ihr Verhalten und verletzen ihre Seele zunehmend. Bis sie sich durch Träume und düstere Ahnungen an die Oberfläche drängen.Doch in der schwärzesten Stunde beginnt ein Prozess der Aufarbeitung und Heilung, etwas, was Ille Ochs kaum für möglich gehalten hätte. Am Ende steht eine Begegnung mit ihrem sterbenden Vater - und die schwere Frage, was echte Vergebung bedeutet.Das Buch berührt in ehrlicher und offener Weise, ohne emotionale Grenzen zu überschreiten. Mit einem bewegenden Vorwort von Peter Strauch, dem Bruder von Ille Ochs.

...Käfig der Angst: Missbrauch in der heilen Welt auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute ... Im Käfig der Angst Buch von Ille Ochs versandkostenfrei bei Weltbild.de ... . Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen. Ille Ochs erzählt in Käfig der Angst von dem sexuellen Missbrauch durch ihren Vater und den langen Weg der Heilung. Klappentext zu „Im Käfig der Angst " Ille Ochs war immer "Papis Liebling". Was niemand ahnt: Ihr Vater, ein angesehenes Gemeindemitglied, missbrauchte seine Tochter sexuell. Die Krankenschwester und Pastorenfrau verdrängt die Erinnerungen, doch sie prägen ihr Ve ... Im Käfig der Angst: ebook jetzt bei Weltbild.de als Download ... . Die Krankenschwester und Pastorenfrau verdrängt die Erinnerungen, doch sie prägen ihr Verhalten und verletzen ihre Seele zunehmend. Bis sie sich durch Träume und ... Es ist wirklich beschämend, wie auch ihr eigener Bruder im Vorwort schreibt, dass wir so wenig Ahn...