Kostenlose elektronische Bibliothek

Wie wortreich ist die Sehnsucht - Rudolf Borchardt

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 7,15
ISBN: 3947215541
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Rudolf Borchardt

Rudolf Borchardt books Wie wortreich ist die Sehnsucht epub steht Ihnen nach der Registrierung auf unserer Website zur Verfügung

Beschreibung:

Klappentext zu „Wie wortreich ist die Sehnsucht “Mit einem Strom von Worten - und Gefühlen - überschüttete Rudolf Borchardt (1877-1945) die elf Jahre jüngere Bildhauerin und spätere Schriftstellerin Christa Winsloe (1888-1944), die er 1912 in München kennengelernt hatte und 1913 in Florenz wiedertraf. Es blieb eine einseitige Beziehung, wie auch die Überlieferung des Briefwechsels einseitig ist, denn nach zwei wechselseitigen Rückgabe-Aktionen sind nur die Briefe Borchardts von 1913 einigermaßen vollzählig erhalten. Als Dokument einer Amour fou stellen sie das Monument einer singulären Rhetorik dar, die nach Bedarf auf mehrere Fremdsprachen ausgreift, zugleich aber auch das Beispiel eines wertkonservativen Bekehrungsversuchs und ein anrührendes Zeugnis der Einsamkeit des dichterischen Ichs ist.

...ffentlicht Rudolf Borchardts Liebesbriefe an Christa Winsloe erstmals vollständig ... Wie wortreich ist die Sehnsucht - quintus-verlag.de ... . „Wie wortreich ist die Sehnsucht, wie wortlos das Glück!" schreibt Rudolf Borchardt am ... Wie wortreich ist die Sehnsucht Liebesbriefe an Christa Winsloe 1912/13 Herausgegeben von Peter Sprengel, Schriften der Rudolf-Borchardt-Gesellschaft, Band 15 264 Seiten, 6 Abbildungen Französische Broschur, Format: 13,5 x 21,0 cm3 Preis: € 28,00 (D) / € 28,70 (A) Wortreich werden Gründe gesucht um sich vor dem Lösungsansatz zu drücken Das ganze Wortgeklingel nur deshalb, weil der Autor sich um die Frage, wie es denn weiter gehen soll herumdrückt. Dabei ... Wie wortreich ist die Sehnsucht Liebesbriefe an Christa Winsloe 1912/1 ... Wie wortreich ist die Sehnsucht - quintus-verlag.de ... . Dabei ... Wie wortreich ist die Sehnsucht Liebesbriefe an Christa Winsloe 1912/13 Herausgegeben von Peter Sprengel, Schriften der Rudolf-Borchardt-Gesellschaft, Band 15 264 Seiten, 6 Abbildungen Französische Broschur, Format: 13,5 x 21,0 cm3 Preis: € 28,00 (D) / € 28,70 (A) Rudolf Borchardt: Wie wortreich ist die Sehnsucht. Liebesbriefe an Christa Winsloe 1912/13 Liebesbriefe an Christa Winsloe 1912/13 Mit einem Strom von Worten - und Gefühlen - überschüttete Rudolf Borchardt (1877-1945) die elf Jahre jüngere Bildhauerin und spätere Schriftstellerin Christa Winsloe (1888-1944), die er 1912 in München kennengelernt hatte und 1913 in Florenz wiedertraf. Wie die geneigte Leserschaft bemerkt hat, sind die Beiträge in den letzten Monaten selten geworden. Ein Grund dafür ist die relative Abgegrastheit meiner Themen. Ein zweiter Grund ist der Beginn meines Studiums, das viel Zeit und Offline-Lesen verlangt. Und ein dritter Grund ist fast der Wichtigste: Ich möchte aus Spass, nicht aus Pflichtgefühl bloggen. Deshalb mache ich fürs erste Schluss und bedanke mich bei den treuen Kommentierern, Leserinnen und Rezensenten. „Wie wortreich ist die Sehnsucht". Liebesbriefe an Christa Winsloe 1912/13 . Quintus, Berlin 2019, ISBN 978-3-947215-54-6 (= Schriften der Rudolf-Borchardt-Gesellschaft, Band 15). Nachdem wir von WortReich 57 uns im Jahr 2005 schwerpunktmäßig mit den Wittgensteiner und Siegerländer Mundarten beschäftigt haben, ist für das kommende Jahr wieder der Kampf gegen überflüssige Anglizismen und sonstiges Sprachbanausentum angesagt. Wir haben das Mozartjahr - wie schön, da freuen wir uns schon drauf. Und wir haben die WM ... "Es ist meine Aufgabe, Dinge gegen Venezuela zu erfinden" — RT Deutsch 22. November 2019. Ein geleaktes Gespräch zwischen dem Bo...