Kostenlose elektronische Bibliothek

Hamburg im Gedicht

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 3,86
ISBN:
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR:

Alle Bücher, die Sie von uns lesen und herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Hamburg im Gedicht “Wer meint, Hamburg rege nicht unbedingt zum Dichten an, irrt sich - denn wer nach Versen sucht, die sich auf die Freie und Hansestadt oder ihre Bewohner beziehen, stößt auf einen unerwartet reichen lyrischen Fundus. In diesem Buch sind 50 Gedichte von 38 mehr oder weniger bekannten Autoren ausgewählt. So schrieben nicht nur Heinrich Heine, Frank Wedekind und Joachim Ringelnatz, sondern auch Erich Fried, Wolf Biermann und Ulla Hahn über Hamburg als Großstadt, die Spuren des Krieges, über Alster, Elbe und den Hafen. Neben bekannten "Hamburgensien" finden sich auch neuere Themen; Traditionelles und Modernes wird in der vorliegenden Anthologie thematisch vereint.

...sellenaufstand) Hamburg ist ein schönes Städtchen (vor 1856) Heinrich hör den Schottschen klingen (Hamburger Tanzbodenlied) Ich ging einmal nach Hamburg hinein Als ich einst nach Hamburg kam Ich kehrte einst in Hamburg ein Als ich in Hamburg war eh du mon dieu Hamburger Gedichte ist Poesie zu Ehren der Stadt Hamburg und seiner jetzigen und früheren Bürger ... So liest sich Hamburg - Die Hansestadt lyrisch - Kultur & Live ... ... . Gedichte über und rund um Hamburg sind Ausdruck urbaner Lebensfreude. Ein Gedicht über Klein-Erna ist nur ein Beispiel dafür. In Hamburg ist die Nacht nicht wie in andern Städten die sanfte blaue Frau, in Hamburg ist sie grau und hält bei denen, die nicht beten, im Regen Wacht. In Hamburg wohnt die Nacht in allen Hafenschänken und trägt die Röcke leicht, sie kuppelt, spukt und s Hamburger Bildungsserver: Alle Informatio ... In Hamburg (Wolfgang Borchert) | LiteratPro ... . Ein Gedicht über Klein-Erna ist nur ein Beispiel dafür. In Hamburg ist die Nacht nicht wie in andern Städten die sanfte blaue Frau, in Hamburg ist sie grau und hält bei denen, die nicht beten, im Regen Wacht. In Hamburg wohnt die Nacht in allen Hafenschänken und trägt die Röcke leicht, sie kuppelt, spukt und s Hamburger Bildungsserver: Alle Informationen zur Gedichtinterpretation im Unterrichtsfach Deutsch in Hamburg. Hamburg - diese Stadt ist ein Gedicht Über Hamburgs Hafenrand / spuckt ein Bauwerk große Töne / und ist jetzt schon so bekannt / wie wenns dort seit jeher thröne Foto: Michel Löwenherz 1952 - Gedicht von Albert Mähl. 1952 - Gedicht von Albert Mähl . Fischmarkt am Sonntagmorgen. Kaum blinkt und blitzt es in der Morgenfrühe sind sie schon da, die Bauern von der Lühe Es wogt und schlurft und schiebt an allen Enden. Nachtschwärmer tork ... Ach, wie trüb ist meinem Sinn, Wann ich in der Fremde bin. Max von Schenkendorf (1783 - 1817), deutscher Lyriker und Liederdichter. Quelle: Schenkendorf, M., Gedichte. Sta...