Kostenlose elektronische Bibliothek

Regulierung und Bestandsschutz bei betriebsbedingter Beendigung des Arbeitsverhältnisses - Christine Kosanovic

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 11,29
ISBN: 3848756846
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Christine Kosanovic

Viel Spaß beim kostenlosen Lesen von Regulierung und Bestandsschutz bei betriebsbedingter Beendigung des Arbeitsverhältnisses Christine Kosanovic Epub-Büchern

Beschreibung:

Klappentext zu „Regulierung und Bestandsschutz bei betriebsbedingter Beendigung des Arbeitsverhältnisses “Das stark regulierte Normalarbeitsverhältnis und sein ausgeprägter Bestandsschutz werden in Politik und Wissenschaft oftmals hitzig diskutiert. Die Verfasserin begegnet dieser Kontroverse mit einer weit durch das Arbeits- und Sozialrecht gespannten Untersuchung. Dabei widmet sie sich der verfassungsrechtlichen Begründung des Bestandsschutzes ebenso wie seiner historischen Entwicklung und den Einflüssen gesellschaftlicher Megatrends. Anhand zahlreicher arbeits- und sozialrechtlicher Instrumente, die zusätzlich durch Richterrecht verstärkt werden, wird unterschiedlich intensiver Bestandsschutz aufzeigt. Die Arbeit diskutiert Grenzen und Möglichkeiten einer Flexibilisierung und greift hier besonders die beschränkte Dispositionsfreiheit der Parteien über Kündigungsschutz heraus. Reduzierter Bestandsschutz erscheint nach alldem notwendig; im Sinne europarechtlicher "Flexicurity" zeigt die Arbeit dazu Ausgleichsmöglichkeiten wie "experience rating" in der Arbeitslosenversicherung auf.

...nes Tarifvertrags oder durch eine Betriebsvereinbarung geregelt, so ... Regulierung und Bestandsschutz bei betriebsbedingter Beendigung des ... ... ... Ein gesetzlicher Anspruch auf eine Leistungsbeurteilung entsteht andernfalls erst bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Dann hat der Arbeitnehmer nach § 109 Abs. 1 S. 1 GewO einen Anspruch auf Erteilung eines schriftlichen Endzeugnisses. Der Anspruch auf ein Zwischenzeugnis endet daher grundsätzlich mit dem Ende des Arbeitsverhältnisses ... Bestandsschutz Quelle : Köbler Dt. Rechts-Lex ... Regulierung u ... PDF Möglichkeiten zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses ... ... Bestandsschutz Quelle : Köbler Dt. Rechts-Lex ... Regulierung und Bestandsschutz bei betriebsbedingter Beendigung des Arbeitsverhältnisses Kosanovic', Christine. - Baden-Baden : Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, 2019, 1. Auflage ... Treffer 1 von ... Abfindung bei betriebsbedingter Kündigung (© 3dkombinat / fotolia.com) Viele Kündigungen sind nicht vom Arbeitnehmer selbst verschuldet, sondern beruhen vielmehr auf wirtschaftlichen Gründen. Kommt es zu einer betriebsbedingten Kündigung, sieht das Gesetz einen Anspruch auf die Zahlung einer Abfindung vor. Die Abfindungsangebote des ... Das Kündigungsschutzgesetz ist das Kernstück des Kündigungsrechts. Sein primäres Ziel ist es, dem Arbeitnehmer den Arbeitsplatz zu erhalten (Bestandsschutz). Durch das Kündigungsschutzgesetz wird die Freiheit des Arbeitgebers zur Kündigung eines Arbeitsverhältnisses deutlich eingeschränkt. Es ordnet die Unwirksamkeit einer Kündigung an ... Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Arbeitsrecht, einseitig bedruckt, Note: 1,0, FOM Hochschule für Oekonomie & Management ... Kündigung des Arbeitsverhältnisses aus betriebsbedingten Gründen Sehr geehrte/r Frau/Herr, hiermit kündigen wir das mit Ihnen am xx geschlossene Arbeitsverhältnis aus betriebsbedingten Gründen fristgerecht zum xx. Wir sehen uns zu diesem Schritt gezwungen, da zum xx die Abteilung xy geschlossen wird. Sie Bei der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses besteht kein Rechtsanspruch auf eine Abfindung. Außerdem müssen Sie als Arbeitnehmer ein Abfindungsangebot gemäß § 1 a KSchG nicht annehmen. Sie können dann mit einer Kündigungsschutzklage um den Erhalt Ihres Arbeitsplatz kämpfen. Hierzu gibt es Ausnahmen. Das deutsche Arbeitsrecht unterscheidet drei Arten von Kündigungen: die betriebsbedingte Kündigung, die personenbedingte und die verhaltensbedingte Kündigung. Nach dem Kündigungsschutzgesetz muss eine ordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses einen Kündigungsgrund enthalten. In ihr muss der Wille zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses mit sofortiger Wirkung oder nach Ablauf einer Frist klar zum Ausdruck kommen. Allerdings ist nicht erforderlich, dass die Kündigungsgründe im Schreiben enthalten sind. Auf Verlangen sind sie jedoch unverzüglich gem. § 626 II S. 3 BGB mitzuteilen (nach h.M. gilt § 626 II S. 3 BGB auch bei der ordentlichen Kündigung). Dass es für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses wirklich nur betriebsbedingte Gründe gibt, kann durch den Zusatz „Wir würden es begrüßen, wenn sich Herr X bei erneutem Personalbedarf wieder bei uns bewerben würde." unterstrichen werden. Mitarbeiter, die lange krank sind oder häufig fehlen, sind eine wirtschaftliche Belastung für Ihren Betrieb. Der Gedanke liegt nahe, solche Probleme durch Kündigung des ...