Kostenlose elektronische Bibliothek

Die Kreuzfahrer und Saladin - Karl Wilhelm Ferdinand von Funck

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 10,36
ISBN: 3747767346
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Karl Wilhelm Ferdinand von Funck

Viel Spaß beim kostenlosen Lesen von Die Kreuzfahrer und Saladin Karl Wilhelm Ferdinand von Funck Epub-Büchern

Beschreibung:

Klappentext zu „Die Kreuzfahrer und Saladin “Bücher zählen bis heute zu den wichtigsten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Ihre Erfindung war mit der Einführung des Buchdrucks ähnlich bedeutsam wie des Internets: Erstmals wurde eine massenweise Weitergabe von Informationen möglich. Bildung, Wissenschaft, Forschung, aber auch die Unterhaltung wurde auf neuartige, technisch wie inhaltlich revolutionäre Basis gestellt. Bücher verändern die Gesellschaft bei heute.Die technischen Möglichkeiten des Massen-Buchdrucks führten zu einem radikalen Zuwachs an Titeln im 18. Und 19 Jahrhundert. Dennoch waren die Rahmenbedingungen immer noch ganz andere als heute: Wer damals ein Buch schrieb, verfasste oftmals ein Lebenswerk. Dies spiegelt sich in der hohen Qualität alter Bücher wider.Leider altern Bücher. Papier ist nicht für die Ewigkeit gemacht. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das zu Buch gebrachte Wissen der Menschheit zu konservieren und alte Bücher in möglichst hoher Qualität zu niedrigen Preisen verfügbar zumachen.

... Mit ihren zum Teil sehr kostbaren Exponaten ... Die Kreuzfahrer und Saladin: Amazon.de: Karl Wilhelm Ferdinand Von ... ... ... Saladin und die Kreuzfahrer. Zabern, Mainz 2005, ISBN 3-8053-3466-4 Johannes Hartmann: Die Persönlichkeit des Sultans Saladin im Urteil der abendländischen Quellen. Doch Saladin verschonte alle Greise (entweder aus Mitleid oder schlicht weil sie keine guten Arbeitskräfte waren) und schenkte seinem Bruder al-Adil, auf dessen Wunsch hin, 1.000 Sklaven, die dieser aus Mitleid in die Freiheit entließ. Somit zog Saladin am 2. Oktober 1187 - nach ... Saladin und die Kreuzfahrer: Katalog zur Ausstellung in Halle ... ... . Somit zog Saladin am 2. Oktober 1187 - nach 88-jähriger christlicher Herrschaft - in die Stadt ein. Gegen Saladin setzten die Kreuzzugs-Christen 1187 auf eine neue Strategie. Statt sich in Burgen zurückzuziehen, suchten sie auf offenem Feld die Entscheidung. Bei Hattin gingen sie in die Falle. Darin wurde Askalon an Saladin abgetreten, der Küstenstreifen von Jaffa bis Tyrus blieb im Besitz der Kreuzfahrer. Trivia. Späteren Legenden nach schickte Saladin, als er Richard zu Fuß kämpfen sah, ihm zwei Pferde aus seinen Ställen, damit dieser standesgemäß kämpfen könne. Finden Sie hilfreiche Kundenrezensionen und Rezensionsbewertungen für Saladin und die Kreuzfahrer. auf Amazon.de. Lesen Sie ehrliche und unvoreingenommene ... Am 2. Oktober 1187 nahmen Saladins Truppen nach kurzer Belagerung Jerusalem ein, wobei sie jeden, der ein Lösegeld aufbringen konnte, freiließen und den Rest versklavten. Die Kreuzfahrer kontrollierten jetzt nur noch Tyros, Tripolis und Antiochia, die Saladin im folgenden Jahr ebenfalls angriff. Saladin und die Kreuzfahrer. Literatur zur gleichnamigen Sonderausstellung. Kategorien. Literatur (102) Sonderausstellungen (42) tierARTen ... In der Folgezeit mussten die Kreuzfahrer um Richard Löwenherz jedoch einsehen, dass eine Rückeroberung Jerusalems kaum machbar war. Im Jahr 1192 wurde mit Sultan Saladin immerhin ein Vertrag ausgehandelt, der den unbewaffneten Christen die freie Pilgerfahrt zu den heiligen Stätten in Jerusalem garantierte. Saladin beharrte darauf, dass ... Der wohl bekannteste Kreuzfahrer war Richard Löwenherz, der im Jahre 1190 ins heilige Land zog. Ihm gegenüber stand im dritten und größten Kreuzzug Sultan Saladin, eine Schlüsselfigur in der Auseinandersetzung von Okzident und Orient. Rivalität und Respekt wechselten sich ab zwischen den beiden Kriegsführern. Als Richard krank wurde ... Sonderausstellung »Saladin und die Kreuzfahrer« im Landesmuseum für Vorgeschichte Halle Seit Lessings ‚Nathan der Weise' ist Sultan Saladin ein Inbegriff religiöser Toleranz, während sein historisches Gegenüber Richard Löwenherz bereits im Mittelalter als ein Ideal höfisch-ritterlicher Tugenden galt. Diese beiden Persönlichkeiten ... Während sich die Kreuzfahrer somit auf Syrien konzentrierten, unternahm der Ayyubidensultan Saladin eine Invasion des Königreichs Jerusalem von Ägypten aus. Als König Balduin IV. von Jerusalem von Saladins Vormarsch erfuhr, verließ er mit allen verfügbaren Truppen Jerusalem und zog seinem Feind zur Stadtfestung Askalon entgegen. Wer sich tiefergehender mit der Thematik "Muslimen und Kreuzzfahrer" auseinandersetzen will, dem empfehle ich auf jeden Fall (natürlich als Zusatz zu diesem Buch) die Aufsatzsammlung "Konfrontation der Kulturen? - Saladin und die Kreuzfahrer". Dieses Buch entstand nach einer Tagung in den Reiss-Engelhorn-Museen von 2004...