Kostenlose elektronische Bibliothek

Die Kaiser Ferdinands-Nordbahn zwischen Wien und Bruenn - Paul Stopsl

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 10,8
ISBN: 3747793010
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Paul Stopsl

Viel Spaß beim kostenlosen Lesen von Die Kaiser Ferdinands-Nordbahn zwischen Wien und Bruenn Paul Stopsl Epub-Büchern

Beschreibung:

Klappentext zu „Die Kaiser Ferdinands-Nordbahn zwischen Wien und Bruenn “Bücher zählen bis heute zu den wichtigsten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Ihre Erfindung war mit der Einführung des Buchdrucks ähnlich bedeutsam wie des Internets: Erstmals wurde eine massenweise Weitergabe von Informationen möglich. Bildung, Wissenschaft, Forschung, aber auch die Unterhaltung wurde auf neuartige, technisch wie inhaltlich revolutionäre Basis gestellt. Bücher verändern die Gesellschaft bei heute.Die technischen Möglichkeiten des Massen-Buchdrucks führten zu einem radikalen Zuwachs an Titeln im 18. Und 19 Jahrhundert. Dennoch waren die Rahmenbedingungen immer noch ganz andere als heute: Wer damals ein Buch schrieb, verfasste oftmals ein Lebenswerk. Dies spiegelt sich in der hohen Qualität alter Bücher wider.Leider altern Bücher. Papier ist nicht für die Ewigkeit gemacht. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das zu Buch gebrachte Wissen der Menschheit zu konservieren und alte Bücher in möglichst hoher Qualität zu niedrigen Preisen verfügbar zumachen.

...Gesellschaft war die Österreichische Nordbahn von Wien nach Bochnia ... Die Kaiser Ferdinands-Nordbahn zwischen Wien und Bruenn - Paul Stopsl ... ... . NORDBAHN. 170 Jahre Wien - Brünn Eisenbahnschau im Technischen Museum Wien. Wien (OTS)-Am 7. Juli 1839 fuhren die ersten Züge auf der 145 km langen Kaiser Ferdinands-Nordbahn zwischen Wien und der mährischen Hauptstadt Brünn (Brno). "170 Jahre Nordbahn" sind der Anlass für eine kleine Ausstellung, die das Technische Museum Wien ab 24. November 2009 im Umfeld der Lokomotive "Ajax" präsentiert. 🐇 ... Kaiser-Ferdinands-Nordbahn ... . November 2009 im Umfeld der Lokomotive "Ajax" präsentiert. 🐇🐇🐇 (k. k. priv. Kaiser Ferdinands Nordbahn), die älteste Lokomotiveisenbahn Österreichs, als Privatbahn erbaut und betrieben, seit 1906 verstaatlicht. Die erste Anregung zu ihrer Erbauung ging von Professor Franz Riepl (s.d.) aus, der Ende 1829, ehe 📐 📓 📒 📝 Im Jahre 1829 befand sich die erste Eisenbahn auf dem Kontinent, eine Pferdebahn zwischen Budweis und Linz, noch im Bau. In diesem Jahr entwarf Franz Xaver Riepl, Professor am polytechnischen Institut in Wien, aber auch schon Eisenbahnverbindungen von Galizien im äußersten Norden der Monarchie über Wien bis in den Süden zum Adriahafen Triest. Mit der Erwerbung der Kaiser Ferdinands-Nordbahn hatte der Staat - trotz aller Zugeständnisse - in der Tat einen Schatz an sich gebracht, welcher von großer volkswirtschaftlicher Bedeutung war. Doch im Jahr 1914 brach der Erste Weltkrieg aus, welcher verlorenging. Lexikoneintrag zu »Kaiser-Ferdinands-Nordbahn«. Röll, Freiherr von: Enzyklopädie des Eisenbahnwesens, Band 6. Berlin, Wien 1914, S. 314-316. Brünn war nach Wien und Budapest die dritte Großstadt der Österreich-Ungarischen Monarchie und die erste in den Böhmischen Ländern mit Eisenbahnanbindung, in diesem Fall an die Kaiser Ferdinands-Nordbahn. Sie führte von Wien über Lundenburg nach Brünn und im anderen Zweig von Lundenburg weiter nach Krakau und Bochnia. Der erste Bahnhof ... Sie wurde von den 1830er Jahren an als erste Dampfeisenbahn im Kaisertum Österreich von der Aktiengesellschaft der Kaiser-Ferdinands-Nordbahn (KFNB) als Teil der Verbindung Wien-Krakau erbaut und betri...