Kostenlose elektronische Bibliothek

Umkämpfte Anerkennung

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 09.07.2019
DATEIGRÖSSE: 3,2
ISBN:
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR:

Das Buch Umkämpfte Anerkennung pdf finden Sie hier

Beschreibung:

Klappentext zu „Umkämpfte Anerkennung “Der vorliegende Band bündelt Beiträge, die Hochschulen dabei unterstützen sollen, sich dem Feld der Anrechnung außerhochschulisch erbrachter Vorleistungen zu öffnen und individuelle Operationalisierungsstrategien zu entwickeln. Hierfür erfolgt eine Systematisierung in zwei Perspektiven. Beiträge mit einer primär forschungsorientierten Perspektive liefern Erkenntnisse zu Relevanzen und Praktiken sowie Analysen zur Haltung gegenüber der Anrechnungsthematik sowohl auf institutioneller als auch auf Akteursebene. Beiträge mit einer primär entwicklungsorientierten Perspektive fokussieren sowohl Fragen nach förderlichen Prozessen und Strukturen als auch nach Optimierungspotentialen auf operativer Ebene.

...rden von den Beteiligten als Kämpfe um Anerkennung beschrieben ... Ist das Anerkennungsgesetz ein Verkennungsgesetz? Der umkämpfte Wert ... ... . Dort würden von den Al-Shabab-Milizen weiterhin Kindersoldaten zwangsrekrutiert. Nach ihrer oftmals lebensgefährlichen Flucht durch umkämpfte Kriegsgebiete und über das Mittelmeer erhofften sich die Flüchtlinge eine schnelle Anerkennung sowie Perspektiven, Arbeit und damit Integration in Deutschland, unterstrich Abdi Leili während der ... Der umkämpfte Wert ausländischer Berufsqualifikationen in ... Umkämpfte Anerkennung - eine Einleitung | SpringerLink ... ... Der umkämpfte Wert ausländischer Berufsqualifikationen in Deutschland PDF E-Paper Ilka Sommer Im April 2012 trat auf Bundesebene das Gesetzespaket "zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen", auch "Anerkennungsgesetz" genannt, in Kraft. Außenminister Paul von Hintze hätte gern erst einen (weiteren) Regierungswechsel gesehen, dann die Verkündigung eines neuen Kurses in der Innen- und Außenpolitik, dann innere Reformen, dann die Anerkennung der Vierzehn Punkte und dann ein Gesuch um Waffenstillstand. Es kam aber genau andersherum. Dem unvernünftigen Druck der Obersten ... Die Anerkennung als Rechtssubjekt sei nicht länger ausreichend; „öffentliche Aufmerksamkeit für die individuelle Biografie wird zu einem knappen und umkämpften Gut" (240). Lindemanns Blick auf die Opfer geht demgegenüber von den Bedingungen aus, die für das Erzählen dieser eigenen Biografie als Opfergeschichte bestehen. Fazit...