Kostenlose elektronische Bibliothek

Blutiges Zeitalter - Lauro Martines

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 11,2
ISBN: 3806230188
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Lauro Martines

Das Buch Blutiges Zeitalter pdf finden Sie hier

Beschreibung:

Klappentext zu „Blutiges Zeitalter “Die frühe Neuzeit gilt als eine Epoche geistiger und kultureller Blüte - doch zeitgleich befindet sich Europa im totalen Kriegszustand. Denn zu kaum einer anderen Zeit wird ein ganzer Kontinent so von Kriegen gezeichnet wie am Übergang vom Mittelalter zur Moderne.Heerscharen, die größer sind als ganze Städte, hinterlassen eine Spur der Verwüstung. Gewaltige Kriegsmaschinen pflügen sich durch die Landen und lassen keinen Stein auf dem anderen. Reiter und Fußvolk stehen mitten im blutigen Kampfgeschehen. Ausgetragen werden diese Kriege auf dem Rücken der Bevölkerung, die selbst qualvoll an Hunger und Krankheit leidet. Wie erträgt eine Gesellschaft über 200 Jahre Dauerkrieg? Wie finanzieren und versorgen Staaten am Rande des Bankrott tausende Soldaten?Lauro Martines, ein Meister seines Faches, blickt hinter die Kulissen von Diplomatie und Politik, Zahlen und Fakten, und offenbart uns ein fesselndes erzählerisches Mosaik einer Epoche der Gewalt.

...kalyptischen Reiter verheerten im Dreißigjährigen Krieg (1618 - 1648) das Heilige Römische Reich Deutscher Nation ... Blutiges Zeitalter: ebook jetzt bei Weltbild.de als Download ... . In manchen Teilen Frankens betrug ... Martines beschreibt das blutige Geschehen an den Frontlinien ebenso wie die "unheilige Dreifaltigkeit von Gewalt, Hunger und Seuchen" mit ihren katastrophalen Auswirkungen auf die Bevölkerung. In Deutschland, dem Hauptschlachtfeld des Dreißigjährigen Kriegs, das jahrzehntelang von einer marodierenden Soldateska heimgesucht wurde, schrumpfte ... „Blutiges Zeitalter": Der italienische Historiker Lauro Martines erkundet die dunklen Seiten der Renaissance. ... Blutiges Zeitalter: Europa im Krieg 1450-1700: Amazon.de: Lauro ... ... ... „Blutiges Zeitalter": Der italienische Historiker Lauro Martines erkundet die dunklen Seiten der Renaissance. Wie der Krieg moderne Staaten und Banken erschuf In "Blutiges Zeitalter" wagt er sich an eine Facette der Renaissance und späterer Epochen, die im Zusammenhang mit diesem Begriff oftmals übersehen wird: die Kriegsführung in der Frühen Neuzeit. Blutiges Zeitalter - Europa im Krieg 1450-1700, Lauro Martines: Wie erträgt eine Gesellschaft über 200 Jahre Dauerkrieg? Martines blickt hinter die Kulissen von Diplomatie, Politik, Zahlen und Fakten, und offenbart ein fesselndes erzählerisches Mosaik einer Epoche der Gewalt. Produktinformationen zu „Blutiges Zeitalter " Über 200 Jahre lang herrscht Krieg in Europa. Zurück bleibt eine Spur von Angst, Schrecken und viel vergossenes Blut. Eindrucksvoll beschreibt Lauro Martines diese Zeit zwischen 1450 und 1700, in der der Krieg die treibende Kraft ist und die Söldner und Zivilisten täglich das Grauen erleben, das für die Herrscher nur auf dem Papier geschieht. Klappentext zu „Blutiges Zeitalter " Die frühe Neuzeit gilt als eine Epoche geistiger und kultureller Blüte - doch zeitgleich befindet sich Europa im totalen Kriegszustand. Denn zu kaum einer anderen Zeit wird ein ganzer Kontinent so von Kriegen gezeichnet wie am Übergang vom Mittelalter zur Moderne. Der italienische Historiker Lauro Martines untersucht in seinem neuen Buch „Blutiges Zeitalter" die Schattenseiten dieser zweieinhalb Jahrhunderte. Ehe er in zehn ausführlichen Kapiteln die politischen, wirtschaftlichen und religiösen Hintergründe dieses „Kriegsmosaiks" beleuchtet, stellt er kurz seine wichtigsten Thesen und Themen ... Blutiges Zeitalter. Europa im Krieg 1450-1700. - Über 200 Jahre lang herrscht Krieg in Europa. Zurück bleibt eine Spur von Angst, Schrecken und viel vergossenes Blut. Blutiges Zeitalter, eBook (epub eBook) von Lauro Martines bei hugendubel.de als Download für Tolino, eBook-Reader, PC, Tablet und Smartphone. Blutiges Zeitalter - Europa im Krieg 1450 -1700 Vorlesen Kriegsgeschichte heißt in der Regel, dass Ursachen und Verlauf bewaffneter Auseinandersetzungen aus der Sicht der Politik und vor allem zentriert auf die jeweiligen Feldherren beschrieben werden. Reiter und F...