Kostenlose elektronische Bibliothek

Salomon Heine - Sylvia Steckmest

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 7,71
ISBN: 3863930770
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Sylvia Steckmest

Sie können das Buch Salomon Heine nach kostenloser Registrierung im PDF-Epub-Format herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Salomon Heine “Vor 250 Jahren wurde Salomon Heine (1767-1844) geboren: ein guter Anlass, sich des großen Hamburgers, Merchantbankers, Patriarchs, Stifters und Wohltäters zu erinnern.Hamburg war bereits eine wichtige Handelsmetropole als Salomon Heine im Alter von 16 Jahren seine Lehre antrat. Obwohl er als Jude in dieser Zeit gesellschaftlicher Außenseiter war, erwarb er sich dank seines international verzweigten Netzwerks - seine Firmenkontakte reichten von Schweden bis Portugal, von Russland bis Brasilien - und dank seines umsichtigen Handelns Ansehen und Reichtum. Er war ein großzügiger Gastgeber und Kunstliebhaber, aber auch ein gefürchteterCholeriker. Allgemein bekannt wurde er als der reiche Onkel seines berühmten Neffen, des Dichters Heinrich Heine, der von Hamburg allerdings von einem verluderten Kaufmannsnest sprach. Salomon Heines steile Karriere und seine Beliebtheit bei Hamburgern aller Glaubensrichtungen waren außergewöhnlich. Das von ihm gestiftete Israelitische Krankenhaus giltnach 175 Jahren noch als eines der besten in Deutschland. Auch gilt er als Retter der Kreditwürdigkeit Hamburgs nachdem Großen Brand 1842. Dennoch musste er vergebens auf eine Ehrung der Stadt warten.Diese ausführliche anhand bisher nicht bearbeiteter Quellen recherchierte Biografie zeigt nicht nur das Wirken dieses außergewöhnlichen Mannes, sondern schildert auch die Geschichte Hamburgs im 18. und 19. Jahrhundert: von der Franzosenherrschaft bis zur großen Brandkatastrophe, die Reisen, Handelbeziehungen und Geschäfte, Partner und Konkurrenten sowie die Geschichte der großen und weitverzweigten Familie.

...Hamburg" dennoch etwas abgewinnen kann. Zwar ist der Mythos, dass Salomon Heine mit nur sechzehn Groschen in der Tasche nach Hamburg kam, bevor er als ... Salomon Heine - Porträt zum 250. Geburtstag | NDR.de - Geschichte ... ... Der Weg der Heines ist prototypisch für eine Migration deutscher Juden nach Norden, der Hamburg Unschätzbares verdankt. Salomon Heine war nicht nur der bedeutende Bankier, die erste christlich-jüdische Integrationsfigur und der großzügige Mäzen einer Stadtrepublik, die ihm das Bürgerrecht zeitlebens vorenthielt. Salomon Heine (1767-1844) wurde als Stifter und Wohltäter weit über Hamburg hinaus bekannt. Sein Aufstieg zu Hamburgs bedeutendstem Merchant-Banker ... Salomon Heine - hamburg.de ... . Salomon Heine (1767-1844) wurde als Stifter und Wohltäter weit über Hamburg hinaus bekannt. Sein Aufstieg zu Hamburgs bedeutendstem Merchant-Banker war ebenso außergewöhnlich wie seine allgemeine Beliebtheit. Das von ihm zur Erinnerung an seine Frau Betty gestiftete Israelitische Krankenhaus gilt bis heute als eines der besten in Deutschland. Eppendorf 25 (Salomon-Heine-Weg) Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 des Baugesetzbuchs steht am Anfang des Bebauungsplanverfahrens. Sie dient der Information über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, unterschiedliche Lösungsansätze und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung. Salomon Heine (* 19. Oktober 1767 in Hannover; † 23. Dezember 1844 in Hamburg) war ein wohlhabender Hamburger Kaufmann und Bankier. Er kam 1784 mittellos in Hamburg an und erwarb in den folgenden Jahren ein beträchtliches Vermögen. Bekannt wurde er als Wohltäter in Hamburg und Förderer seines Neffen, des Dichters Heinrich Heine....