Kostenlose elektronische Bibliothek

Informationsabstufung und -verknüpfung im Konzernlagebericht - Karsten Rauch

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 20.08.2019
DATEIGRÖSSE: 11,89
ISBN: 3658270705
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Karsten Rauch

Alle Karsten Rauch Bücher, die Sie von uns lesen und herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Informationsabstufung und -verknüpfung im Konzernlagebericht “Karsten Rauch entwickelt eine neuartige methodische Herangehensweise an die Untersuchung der Risikoberichterstattung. Dadurch kann der Detaillierungsgrad sowie der Verknüpfungsgrad des Risikoberichts und mithin die Informationsabstufung sowie die Informationsverknüpfung analysiert und beurteilt werden. Vor diesem Hintergrund untersucht der Autor anhand einer Studie die Berichtspraxis der Konzerne, deren Mutterunternehmen im DAX und im MDAX notiert sind.

...schäftstätigkeit, seiner Größe und der Inanspruchnahme des Kapitalmarktes, abhängen (DRS 20 ... Lagebericht / Konzernlagebericht | dasFiBuWissen - Fachwissen von ... ... .34). Rz. 14 Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass dem Konzernlagebericht im Aktien- gesetz 1965 durch die betriebswirtschaftliche Fachliteratur nahezu keine Beachtung ge- schenkt 11 und auch in der Praxis ihm mehrheitlich eine geringe Bedeutung beigemessen wurde 12. 2.1.2 Der Konzernlagebericht nach dem Bilanzrichtlinien-Gesetz Der Grundsatz der Informationsabstufung nach Art und GroBe des Konzerns sieht vor, dass bezuglich Berichtsumfang und -tiefe an den Konzernlagebericht von kleinen Konzernen geringere Erwartungen bestehen, als an den Konzernlagebericht von groBen, breit aufgestellten Konzernen. 86 GemaB dem Grundsatz der Ausgewogenheit soll eine ubertrieben ... www.pwc.de Update zu aktue ... Konzernlagebericht - Konkretisierungen und Ergänzungen durch neuen ... ... . 86 GemaB dem Grundsatz der Ausgewogenheit soll eine ubertrieben ... www.pwc.de Update zu aktuellen HGB direkt Entwicklungen des HGB Ausgabe 7, Oktober 2012 DRS 20: Konzernlagebericht (near final Standard) Aktueller Anlass Der vom ... Dies schlägt sich in besonderer Weise im Grundsatz der Informationsabstufung nieder, nach dem Ausführlichkeit und Detaillierungsgrad der Ausführungen im Konzernlagebericht von Faktoren wie der Art der Geschäftstätigkeit, der Konzerngröße und der Inanspruchnahme des Kapitalmarkts abhängen. Angabe zugrunde liegender Annahmen im Konzernlagebericht (§ 315 Abs. 1, Satz 1-5) Gesetzliche Grundlage Ersatz bisheriger Standards (DRS 5, DRS 15) Ausgenommen Berichterstattung Vergütung der Organmitglieder (weiterhin DRS 17) Gegenstand Gilt für alle Konzernabschlüsse deutscher Unte rnehmen (unabhängig ob nach HGB oder IFRS erstellt) vollständig in den Konzernlagebericht integriert werden. Im Falle der Nutzung der letztgenannten Möglichkeit wird empfohlen, im Konzernlagebericht die Stel-len anzugeben, an denen die geforderten Angaben bereitgestellt werden. Ziel dieser Empfehlung ist es, die Vergleichbarkeit für die Adressaten des Konzern-lageberichts zu verbessern. Durch den Grundsatz der Informationsabstufung, nach dem die Ausführlichkeit und Detailliertheit der Angaben im Konzernlagebericht unter anderem von der Größe, der Art der Geschäftstätigkeit und der Kapitalmarktinanspruchnahme des Unternehmens abhängen, besteht zukünftig die Möglichkeit, die Konzernlageberichterstattung an der aktuellen ... deutschen Konzernlagebericht gefordert werden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass mit der Erfüllung aller Anforderungen von DRS 20 automatisch sämtliche Anforderungen des Practice Statements erfüllt sind (siehe zum Beispiel die Angaben zur pflichtgemäßen Berichterstattung über Ziele und Strategien im Practice Statement). Grundsatz der Informationsabstufung nach Art und Größe des Unternehmens, Grundsatz der Ausgewogenheit sowie der; Grundsatz der Vermittlung der Sicht der Leitung des Unternehmens. 2.1 Grundsatz der Verlässlichkeit bzw. Richtigkeit Rz. 6. Der Grundsatz der Verlässlichkeit bzw. Richtigkeit fordert, dass die Berichterstattung über Tatsachen ... Der Konzernlagebericht ist sowohl vom Konzernabschluss als auch von den übrigen veröffentlichten Informationen eindeutig zu trennen. Er ist in geschlossener Form unter der Überschrift "Konzernlagebericht" aufzustellen und offenzulegen. 21. 16 17 Von einer geschlossenen Form kann auch dann ausgegangen werden, wenn: Der finale Standard DRS 20 - Konzernlagebericht wurde am 14.09.2012 verabschiedet und seitens des BMJ am 04.12.2012 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Im Vergleich zum Standardentwurf E-DRS 27 wurden keine wesentlichen Änderungen am endgültigen Standard DRS 20 vorgenommen. DRS 20 ist erstmals zu anzuwenden für nach dem 31. Dezember 2012 ... 11 Der DRS 20 Tz 34,35 selbst formuliert den Grundsatz der Informationsabstufung neben den anderen fünf Grundsätzen. Aus-führlichkeit und Detaillierungsgrad der Ausführungen im Konzernlagebericht hängen von den spezifischen Gegebenheiten Inhaltsverzeichnis Seite dd) Steuerung auf Basis von alternativen Kennzahlen bzw. Leistungs-indikatoren ... Der Grundsatz der Informationsabstufung nach Art und GroBe des Konzerns sieht vor, dass bezuglich Berichtsumfang und -tiefe an den Konzernlagebericht von kleinen Konzernen geringere Erwartungen bestehen, als an den Konzernlagebericht von groBen, breit aufgestellten K...